Vanessas Blog

Die Sexualität ist eines der wichtigsten menschlichen Grundbedürfnisse. Sie bestimmt einen Großteil unseres Lebens, privat und öffentlich, explizit und unterschwellig. Mit durchaus selektiver Wahrnehmung spüre ich der Sexualität in all ihren Erscheinungsformen nach und finde Abseitiges, Skurriles, Bizarres – alles, was am Wege liegt und das uns erst auffällt, wenn wir genauer hinsehen. Nach und nach entsteht so eine kleine Enzyklopädie der Erotik im Alltag aus meiner ganz persönlichen, subjektiven Sicht.

Rechts oder links?

Penis einer Marmorstatue

Foto: Pitopia

Vorgestern Abend habe ich mir mal wieder die Rolling Stones angeschaut, in einem alten Konzertmitschnitt von 1972, aus ihrer besten Zeit also. Wie üblich tanzte Mick Jagger, der damals Ende zwanzig war, wie ein Derwisch auf Speed in Glitzerleibchen und engen Strampelhosen. Dabei fiel mir auf: Er ist Linksträger.

Oft wird ja ein Gewese darum gemacht, auf welcher Seite Männer ihr Gemächte tragen: rechts oder links. Sie stellen es auch gerne aus, gerade in südlichen Macho-Ländern ist das Usus. Die [...]

Artikel weiterlesen

Jeder mit jedem

100_Jeder mit Jedem_pitopia_8.8.14

Foto: Pitopia

Nach dem „flotten Dreier“ und dem „Quartett im Bett“ ist die Orgie die nächste Stufe in der Nomenklatur des sexuellen Miteinanders. Ab fünf Personen also geht die Orgie los, bei mehr als zehn, zwölf wird’s unübersichtlich. Ob die Anzahl der Teilnehmer gerade oder ungerade ist, spielt keine Rolle. Es gilt das Prinzip des „jeder mit jedem und alle miteinander“, in stets wechselnder Konstellation, ganz dem Lustprinzip gehorchend. Offenheit und Toleranz, Neugier und viel Spontaneität sollte man unbedingt mitbringen, um [...]

Artikel weiterlesen

Jeden Tag Weltmeister!

99_Jeden Tag Weltmeister_18.7.14_IMG_9032

Während der Fußball-Weltmeisterschaft, fünf Wochen lang, war meine Freundin S. in keiner Weise ansprechbar. Sie hatte sich extra Urlaub genommen, um diese Zeit gut durchzustehen. Ihr Auto hatte sie mit Außenspiegelkondomen in schwarz-rot-gold versehen, auf dem Dach flatterten zwei ebensolche Wimpel, ihr Bettbezug war eine Deutschlandfahne. Sie hatte sich zwei Nationalflaggen als Permanent-Makeup auf die Wangen gemalt, auch die Fingernägel glänzten in den drei Landesfarben. Auf der Berliner Fanmeile war sie Dauergast, tagsüber schlief sie und träumte von wunderbaren, tollen [...]

Artikel weiterlesen

Hoch auf dem bunten Wagen

98_Hoch auf dem bunten Wagen_11.7.14_CSD 3

Es ist wieder Sommer, es ist die Zeit des CSD, des Christopher Street Day. In fast jeder größeren deutschen Stadt finden die bunten Paraden statt, die an Karneval erinnern, doch einen explizit politischen Ursprung besitzen – nur wissen das die Wenigsten.

Im Juni 1969 waren die Gäste der New Yorker Bar „The Stonewall Inn“ in der Christopher Street – es waren vorwiegend Homosexuelle und Angehörige anderer sexueller Minderheiten – die ständigen Razzien, Verhaftungen und Drangsalierungen durch die Polizei leid und entfesselten [...]

Artikel weiterlesen

Was ist DAS denn?

97_EIn halber Mann 27.6.14_IMG_9023

Seit Kurzem macht eine neue Bademode für Männer Furore, aber vielleicht ist der Medienhype, der darum gemacht wird, auch nur dem sich bereits ankündigenden Sommerloch geschuldet. Mir ist jedenfalls noch kein Mann im Schwimmbad begegnet, der dieses Teil tatsächlich trägt. Trägt? Umgeschnallt, könnte man wohl eher sagen. Es handelt sich um einen winzigen Fetzen Stoff, der gerade mal das Gemächte knapp bedeckt und nur von einem Gummizug um den Oberschenkel und durch die Poritze gehalten wird. Von vorne und aus [...]

Artikel weiterlesen

Vom Drücken der richtigen Knöpfe

95_Knoepfe_druecken_8.5.14

Foto: Pitopia

Sie werden es nicht glauben, aber: Auch ich habe manchmal keine Lust auf Sex. Zwar hält dieser Zustand niemals lange an, doch es gibt solche Phasen durchaus. Etwa, wenn ich viel gearbeitet habe und körperlich erschöpft bin. Dann will ich nur noch schlafen, und zwar allein. Oder wenn mich irgendetwas so stark beschäftigt, dass ich an nichts anderes denken kann. Oder wenn ich schlicht und ergreifend krank bin. Passiert höchst selten, kommt aber vor.

Immer wieder höre ich, dass es [...]

Artikel weiterlesen

Beziehungsrenovierung

94_Beziehngsrenovierung_25.4.14IMG_8530

Als ich vergangene Woche, es war Mitte April, meine Wohnung renovierte, kam mir der Gedanke, dass dies doch einen starken Symbolcharakter hat. Frühling, das ist traditionell die Zeit des Neubeginns, des Abwerfens von Ballast, der äußeren und inneren Reinigung (ich erinnere nur an die soeben zu Ende gegangene Fastenzeit).

Auch wenn ich selbst nicht in der Verlegenheit bin: Vielen Paaren täte es gut, ihre Beziehung einmal gründlich durchzulüften. Im Lauf der Zeit sammelt sich soviel Unausgesprochenes, Ungeklärtes, Missverstandenes in den Ecken [...]

Artikel weiterlesen

Die Sau raus

Charakterschwein

Foto: Pitopia

Es ist ein guter alter Brauch unter europäischem Jungvolk, sich am Abend, bevor man heiratet, noch einmal richtig auszutoben. Dies gilt für Männer wie für Frauen. Früher hieß das Polterabend, heute sagt man eher Junggesell(inn)enabschied dazu. Dabei treffen sich Braut bzw. Bräutigam mit ihren Freunden und Bekannten gleichen Geschlechts, um ein letztes Mal, bevor man in den Hafen der Ehe einläuft, kräftig zu feiern – was lediglich ein Euphemismus für ein ungeheures Besäufnis ist, denn darauf läuft es in [...]

Artikel weiterlesen

Transformation

92_Transformationen_28.3.14

Ich lag nackt auf dem Rücken, die Augen geschlossen. Ich war die Leinwand. Im Sekundenrhythmus spürte ich, wie mir jemand mit etwas Kaltem, Feuchtem über den Körper strich. Ich bekam Gänsehaut. Aber ich genoss es. Ich hatte keine Ahnung, was sie mit mir anstellte. Ja, es war eine Sie. Eine Künstlerin. Sie machte Bodypainting. Mit mir.

Das heißt, sie machte etwas Anderes aus mir. Ich wurde, was Menschen vor Zehntausenden von Jahren schon waren. In Höhlen in Südwestfrankreich und Spanien hatte [...]

Artikel weiterlesen

Haben Lügen lange Beine?

91_Lügen_lange_Beine_14.3.14

Lügen haben kurze Beine, heißt es. Doch auch langbeinige Frauen lügen manchmal beim Sex. Und Männer mit Knubbelnasen. Nicht jedem kann man, wie Pinocchio, an der langen Nasenspitze ansehen, dass er nicht die Wahrheit sagt. Und gelogen, dass sich die Balken biegen, wird beim Sex womöglich mehr als sonst im Leben.

Bei der Kleidung fängt es an. Beliebt sind etwa jene raffiniert gepolsterten BHs, die eine größere Oberweite vortäuschen, als tatsächlich vorhanden ist. Oder High Heels mit aufgesetzter dicker Sohle, mit [...]

Artikel weiterlesen

Lange Nase, guter Sex?

90_Lange_Nase_guter_Sex_28.2.14

In diesen Tagen, zur Karnevalszeit, laufen wieder viele Leute mit künstlichen Nasen herum: Pappnasen, Tiernasen, Clownsnasen, Langnasen. Letztere ist die beliebteste. Ihr berühmtester Träger war die Kinderbuchfigur Pinocchio, dessen Nase mit jeder Lüge länger wurde.

Die Pappnasenträger finden das lustig. Nun, warum auch nicht? Wer’s mag… Aber ist ihnen auch bewusst, dass sie ihre Nase damit zum Sexsymbol machen? Denn ein solches ist die Nase seit alters her, je länger und ausgeprägter desto besser. „An der Nase des Mannes erkennt man [...]

Artikel weiterlesen

Walle, du feurig lodernde, brennende Hitze, walle empor!

Pose

Foto: Pitopia

Nein, dies ist keine Textzeile aus Richard Wagners „Ring des Nibelungen“. Die Rede ist von den Wechseljahren der Frau.

Die äußern sich auf ganz unterschiedliche Weise. Es gibt Frauen, die merken kaum etwas davon. Ihre monatliche Periode wird immer unregelmäßiger und bleibt schließlich ganz aus. Das war’s dann auch schon. Andere nerven ihre Umgebung über Jahre hinweg mit extremen Stimmungsschwankungen, unter denen sie selbst am meisten leiden.

Bei vielen treten die berühmt-berüchtigten Hitzewallungen auf. Ich kenne eine Frau, die liegt nachts [...]

Artikel weiterlesen

Schwangere Jungfrauen

Heiligenkitsch

Foto: Pitopia

Sinnigerweise kurz vor Weihnachten wurde – im renommierten „British Medical Journal“ – eine Studie veröffentlicht, nach der in den USA jedes 200. Kind von einer Jungfrau geboren wird. Da reibt man sich die Augen. Sehr bald kam denn auch heraus, dass die meisten der 45 „schwangeren Jungfrauen“ aus Familien stammten, in denen es aus religiösen Gründen verboten ist, das Wort Sex auch nur in den Mund zu nehmen. Die also gelogen hatten. Oder schlicht die Frage und den Begriff [...]

Artikel weiterlesen

Zucker, Eigelb, Milch und Sex

87_milch_sex_pitopia

Foto: Pitopia

In einem ziemlich spannenden Abenteuerschmöker aus den 1970er Jahren, „Unternehmen Drachenritt“ von Jon Cleary (der 1983 unter dem deutschen Titel „Höllenjagd bis ans Ende der Welt“, im Original „High Road to China“, eher mäßig verfilmt wurde) gibt die coole Heldin Eve Tozer den schönen Satz von sich: „Es war ein Tag, da ging man entweder mit einem guten Buch oder einem guten Mann ins Bett.“

Es gibt derzeit viele solche Tage. Beim Blick nach draußen ist man geneigt, sich auch [...]

Artikel weiterlesen

Sieben Jahre schlechter Sex

86_Sieben_Jahre_Schlechter_Sex

Als Kind, erinnere ich mich, mussten wir immer unsere Teller leer essen, damit am nächsten Tag die Sonne schien. Das funktionierte leider nicht immer, denn im Oberbergischen, wo ich herkomme, ist es oftmals trüb und nass, besonders in den langen Monaten zwischen Sommerende und Sommeranfang.

Gleichwohl ist von diesem Brauch etwas bei mir hängen geblieben. Zwar esse ich keineswegs mehr meinen Teller leer, wenn es mir nicht schmeckt, doch bin ich durchaus davon überzeugt, dass sich unziemliches Verhalten auf irgendeine Weise [...]

Artikel weiterlesen

Samson, Braveheart und Vin Diesel

Frisuren

Foto: Pitopia

Welche Haartracht macht Männer sexy?

Früher trug man voll und lang. Der biblische Held Samson besaß übermenschliche Kräfte und einen prächtigen Haarschopf. Beides hing miteinander zusammen. Als eine Frau seinen Feinden dieses Geheimnis verriet, schnitten sie ihm sein Haar, worauf er seine Kräfte verlor. Er gewann sie erst wieder, als sein Haar erneut wuchs. Der sexuelle Bezug ist unübersehbar.

Auch der schottische Freiheitskämpfer „Braveheart“ (alias William Wallace, fast jeder kennt den Film von und mit Mel Gibson) zeichnete sich durch sein [...]

Artikel weiterlesen

Dr. Sex

84_Dr._Sex_3.1.14

Seit Beginn des neuen Jahres darf im US-Staat Colorado Marihuana legal verkauft werden, andere Bundesstaaten werden nachziehen. Einwohner dürfen eine Unze kaufen (das sind 28 Gramm), Besucher nur ein Viertel davon. Die Bürger hatten in einem Referendum für die Legalisierung gestimmt.

Das war überfällig, betrifft mich aber nicht direkt. Colorado ist weit weg. Ich behelfe mich daher mit körpereigenen Drogen: Oxytocin, Dopamin, Adrenalin und Endorphine, zum Beispiel. Die kosten nichts und machen mehr Spaß, wenn der Körper sie in Mengen ausschüttet. [...]

Artikel weiterlesen

Unendliche Weiten

Andromeda Galaxie

Foto: Pitopia

Die Völlerei, sie ist vorbei. Die Weihnachtsgänse samt Maronen verspeist, die Bratäpfel vertilgt, die Schüsseln ausgeleckt. Noch hat der Ernst des Alltags uns nicht wieder. „Zwischen den Jahren“, das ist die Zeit der Trance, eines merkwürdigen wohligen Zwischenreichs, das eingerahmt wird von den weihnachtlichen Festtagen und Silvester, dem nicht weniger feierlichen, hoffentlich fröhlichen Jahresausklang, der von einer Sekunde auf die andere übergeht in den Ausblick auf die unendlichen Möglichkeiten und hochgestimmten Hoffnungen des neuen Jahres.

Das klingt vielleicht wenig nach [...]

Artikel weiterlesen

Jaaaaaaa!!!

regenbogen globus - planet erde

Foto: Pitopia

Der Planet erbebt in konvulsivischen Zuckungen, allerorten wird gestöhnt, geschrien und gejapst: Heißa, es ist Weltorgasmustag! Heute, am Tag der Wintersonnenwende, wenn in unseren Breiten die Nacht am längsten ist – was soll man da anders machen, als Düsternis und Dunkelheit mit körperlichen Freuden zu kompensieren?

Die Idee ist ja nicht die schlechteste: Offiziell (oder zumindest informell, denn ein richtiger Feiertag ist dieses Datum natürlich nicht) daran zu erinnern, dass es den Orgasmus gibt und fröhlich dazu aufzurufen, einen zu [...]

Artikel weiterlesen

Sex als Lebenselixier

81_pitopia_Sex_länger_leben_14.12

Foto: Pitopia

Verlängert Sex das Leben? Das will ich doch hoffen! Ich arbeite jedenfalls kräftig daran, uralt zu werden.

Aber stimmt auch das Gegenteil? Dass fehlender Sex das Leben verkürzt? Mönche und Nonnen werden heftig protestieren, schließlich leben sie keusch (oder sollten es zumindest), und viele von ihnen erreichen ein ausgesprochen hohes Alter.

An der University of Michigan in Ann Arbor, berichtet die Zeitschrift „Science“, führten Wissenschaftler ein ziemlich gemeines Experiment durch: Sie sperrten Fruchtfliegenmännchen mit anderen Männchen zusammen, die durch genetische Veränderungen [...]

Artikel weiterlesen

Sturm der Liebe

Sturm

Foto: Pitopia

Der Orkan „Xaver“ rauscht gerade über Deutschland, was zumindest Norddeutschland ziemlich aus dem Takt gebracht hat. Flüge fallen aus, Zugverbindungen werden gestrichen und U-Bahnlinien gesperrt. Kinder müssen nicht zur Schule, das Hamburger Hafengebiet steht weiträumig unter Wasser, die ost- und nordfriesischen Inseln sind zeitweise abgeschnitten. Windgeschwindigkeiten von 150 Stundenkilometern sind auch nicht spaßig, hinzu kommen Schnee und Hagel.

Ich wohne zwar in Berlin, doch wenn ich aus dem Fenster schaue, sieht das auch nicht gerade verlockend aus. Ja, selbst hier [...]

Artikel weiterlesen

Lange zugange

79_Lange_zugange_29.11.13_pitopia

Foto: Pitopia

Mindestens einmal im Jahr gehe ich in den Zoo, das ist Tradition bei mir. Als ich letzthin im Affenhaus, dicht vor der dicken Glasscheibe stehend, den Gorillas und Schimpansen tief in die Augen blickte, fragte ich mich, wie lange sie es wohl durchhalten, wenn sie’s miteinander treiben. Bei den Bonobos (die uns genetisch am nächsten verwandt sind) war die Antwort einfach: Ich musste nur zusehen, nach wenigen Sekunden bereits war es vorbei. 13 Sekunden, las ich dann zu Hause, [...]

Artikel weiterlesen

Sex als Waffe

78_Sex als Waffe_22.11.13_IMG_8356

In einer berühmten Komödie aus dem antiken Griechenland, „Lysistrata“ von Aristophanes, verweigern sich die Frauen der beiden verfeindeten Städte Athen und Sparta ihren Männern sexuell, um Frieden zu erzwingen. Nach einigen höchst amüsanten Wirrungen – nicht alle Frauen kommen mit der selbst verordneten Enthaltsamkeit zurecht, und die Männer sind aus verständlichen Gründen erbost – gelingt dies auch.

Die Geschichte könnte auch heute spielen. 2009 riefen Frauenverbände in Kenia mit dem Motto „Tausche Liebe für den Frieden“ zum Sexboykott auf, um die [...]

Artikel weiterlesen

Heiße Nummer

77_Heiße Nummer_8347

Jüngst überlegte ich, ob ich nicht eine Butterfahrt mitmachen sollte. Das sind Busreisen, die so gut wie nichts kosten, an schöne Orte führen und meist ein Unterhaltungsprogramm bieten. Meine Tante erzählte mir, dass man auf diesen Touren günstig Heizdecken und ähnlich praktische Dinge kaufen kann. Sie hat schon zehn von diesen Decken, das eine oder andere Kaffeeservice, sechs handgeknüpfte Teppiche und eine stattliche Sammlung von Weingläsern. Außerdem ist sie schon ziemlich herumgekommen in Deutschland, für ganz kleines Geld.

Mich interessierten die [...]

Artikel weiterlesen

Rote Lippen…

lippen

Foto: Pitopia

…soll man küssen, sang einstmals Peter Kraus. Recht hat er, denn rotgeschminkte Lippen sind ein eindeutiges erotisches Signal. In Form und Farbe erinnern sie, durchaus beabsichtigt, an jene Lippen, die einen Meter weiter unten in der weiblichen Anatomie angesiedelt sind. Aufgrund ihrer hohen Nervendichte bilden sie eine erogene Zone, kaum ein Liebesspiel unter innig Vertrauten, das ohne Küssen auskommt.

Lippen sind ein Symbol für Sinnlichkeit. Das kann man deutlich übertreiben. Aufgespritzte Schlauchbootlippen, wie sie vor allem im osteuropäischen Raum beliebt [...]

Artikel weiterlesen

Im Jungbrunnen

Young forever

Foto: Pitopia

Cleopatra pflegte in Eselsmilch mit Honig zu baden, um ihre Jugend und Schönheit zu bewahren. Dekadente Adlige reich gewordene Bürger machten es ihr im 19. Jahrhundert nach, da waren solche Bäder Mode, um die Haut zu pflegen.

Als Jungbrunnen gelten auch heute noch Bäder, die mit Olivenöl und Rosenblüten versetzt sind. Meersalz ist auch gut, besitzt aber nicht den Glamour. Man kann es mit edlen Essenzen anreichern. Unschlagbar ist natürlich Champagner, das Aphrodisiakum schlechthin, in dem zu baden auch die [...]

Artikel weiterlesen

Kein Sex mit wem?

Menschen in Bewegung

Foto: Pitopia

Vor Jahren gab es eine Fernsehwerbung, in der es von sauber gespülten Gläsern abhing, ob eine junge Frau den Mann aus der Wohnung nebenan rumkriegte. „Dann klappt’s auch mit dem Nachbarn“ lautete der Spruch, der als geflügeltes Wort Karriere machte.

Großer Fehler! Denn ausgerechnet mit dem Nachbarn sollte man’s nicht treiben. War’s nur ein halbgares Quickie oder geht die Beziehung schief, wird jede zufällige Begegnung auf halber Treppe oder bei den Mülltonnen hinterher zur peinlichen Angelegenheit. Dann bleibt letztendlich nur [...]

Artikel weiterlesen

Macht Sex asexuell?

72_macht_Sex_asexuell_27.09.2013

Foto: Doc Henning

Jüngst wurde ich gefragt, ob die Tatsache, dass ich mich beruflich so intensiv mit Sex beschäftige, Auswirkungen auf mein eigenes Sexualleben habe.

Die Frage ist durchaus berechtigt. Viele Menschen, die ihr Hobby (oder sagen wir besser: ihre Leidenschaft) zum Beruf gemacht haben, wollen in ihrer Freizeit nichts mehr davon wissen. Sterneköche essen zu Hause am liebsten Bratkartoffeln, so hört man, Weinhändler trinken abends gern ein kühles Bier, Techno-DJs hören deutsche Schlager (wurde mir in einem Fall mal zugetragen, ob [...]

Artikel weiterlesen

Die schönsten Stellen

71_schoene_Stellen_20.9.13

„Schöne Stellen“ gibt es viele: in der Musik, der Literatur, beim Film. Unübersehbar ist die Zahl der Schallplatten bzw. CDs, auf denen die „schönsten Melodien“ dieser oder jener Oper festgehalten sind, Kompendien versprechen einen Schnellkurs im Denken von Plato, Nietzsche oder Kant („Kant light“), stellen die „romantischsten Liebesgedichte“ zusammen, offerieren die „besten Rezepte“ für Fleisch- und Fischgerichte.

Jeder Teaser versucht mit dem Zusammenschnitt der attraktivsten Szenen eines Films die Zuschauer ins Kino zu locken, und längst gibt es auch Kompilationen der [...]

Artikel weiterlesen

U-Boot-Sex

70_U-Boot-Sex_13.9.13

Auf den Segelschiffen früherer Zeiten und auf U-Booten war es üblich, dass sich zwei Matrosen eine Koje teilten: Einer war auf Wache, der andere schlief. Das ging schon aus Platzgründen gar nicht anders. Bei vielen Paaren heute ist es ähnlich, doch verantwortlich dafür sind weniger zu schmale Betten als die stark unterschiedlichen Rhythmen, nach denen viele Menschen leben oder leben müssen – Nachtarbeiter vs. Frühaufsteher, Eule gegen Lerche.

Und der Sex? Geht denn da noch was?

Aber sicher! Alles eine Frage der [...]

Artikel weiterlesen

Denn zum Küssen sind sie da

Ausschnitt_goldmarie

Wer? Die Lippen natürlich. Zwar ist dies auch der deutsche Titel eines amerikanischen Serienmörder-Thrillers von 1997 (der gar nicht mal schlecht ist), doch an den denkt niemand mehr. Küssen hingegen ist täglich von neuem eine Herausforderung. Frauen lieben es, Männer angeblich weniger (ist auch meine Erfahrung). Für den französischen Schriftsteller und Philosophen Alexandre Lacroix gibt es „kein besseres Barometer für den Zustand des Paares als den Kuss“ (schreibt er in seinem lesenswerten Buch „Kleiner Versuch über das Küssen“). Er kam [...]

Artikel weiterlesen

Die ganze Welt im Bett

68_30.8.13_IMG_7303

Nein, die Pfeile bezeichnen – ungeachtet meiner langjährigen intensiven Feldforschungen – nicht die Länder, aus denen meine Bettgefährten kamen. Sie benennen vielmehr bestimmte sexuelle Praktiken, die mit Ländernamen assoziiert werden. Warum das so ist, liegt im Dunkeln, wahrscheinlich gehen hier Vorurteile und Projektionen, also Wunschvorstellungen, eine etwas schräge Allianz miteinander ein.

Und natürlich sagen die Zuschreibungen auch etwas darüber aus, wie verschiedene Länder einander sehen. Ein fernsehtaugliches Format wäre ein solches Nationenquiz zwar nicht (noch nicht einmal im Nachtprogramm der Privatsender), [...]

Artikel weiterlesen

Sechsmal die Sechs

sechsmal-die_6_23.8.13

Was nachts im Privatfernsehen während der Werbepausen läuft, ist bekanntermaßen unterirdisch. Hat man auch nur zwei Minuten zugehört und zugesehen, möchte man nur noch Mönch oder Nonne werden. Es verleidet einem fast den ganzen Sex.

Was soll man davon halten, wenn unentwegt so künstlich gestöhnt wird, dass selbst der Naivste fassungslos den Kopf schütteln muss, weil es unglaubwürdiger nicht mehr geht? Wenn halbnackte junge Frauen mit ihren vorderen Extremitäten, die kugelförmig aufgepumpt sind, so heftig herumwackeln, dass sie fast das Gleichgewicht [...]

Artikel weiterlesen

Sex mit Bio-Siegel

66_16.8.13_Sex mit Biosiegel_IMG_7240

Der neueste Schrei, wie man hört und liest, ist ökologisch korrektes Sexspielzeug. Irgendein kleiner, feiner (und selbstredend teurer) Laden in Paris macht gerade einen gewaltigen Reibach damit, und die Presse, der’s im Sommerloch ohnehin an Themen mangelt, macht die Neuigkeit begeistert publik. Alles nur eine Sache des Marketings. Da hatte mal wieder jemand eine Idee…

Aber, mal unter uns: Wer braucht das wirklich?

Zu verstehen sind unter ökologisch korrektem Sexspielzeug „Kondome aus fairem Handel, biologisch abbaubare Aphrodisiaka, solarbetriebene Vibratoren und Produkte mit [...]

Artikel weiterlesen

Leidenschaftlich, hemmungslos, versaut

64_9.8.13_Leidenschaftlich

Ja, so hätten’s alle gern! In der Phantasie zumindest, wenn keiner zuschaut und sich niemand eine Blöße gibt. In Wirklichkeit jedoch haben viele Menschen Sex nur mit angezogener Handbremse, wie ich immer wieder in meinen Coachinggesprächen und Workshops höre.

Warum eigentlich?

Natürlich weiß ich, dass dies zusammenhängt mit jenem fast zweitausend Jahre alten christlichen Sexualsyndrom, das jedwede Lust und Begierde stets als satanische Verführung stigmatisiert hat.

Oft spielt auch die Angst vor Liebesentzug eine Rolle: Dass der Partner oder die Partnerin bestimmte Praktiken [...]

Artikel weiterlesen

Hormoncocktail

Flirtissimo

Es gibt zwei Phasen im Leben einer Frau, da spielen die Hormone verrückt: die Pubertät und die Wechseljahre. Die Pubertät haben wir glücklicherweise hinter uns, vielen von uns steht das Klimakterium noch bevor. Ich bin mittendrin.

Das ist nicht immer angenehm. Von Mitte 40 bis Ende 50, also bis zu 13 Jahre, kann diese Zeit im Extremfall dauern. Sie geht einher mit den berühmten “Hitzewallungen”, mit Reizbarkeit und Depressionen, einer allgemeinen Ängstlichkeit, die oft mit grundloser Wut sich paart, ferner Schlafstörungen, [...]

Artikel weiterlesen

Dschungel der Großstadt

63_26.7.13_Dschungel der Großestadt

Dieser Tage sind es so zwischen 30 und 35 Grad, und nachts ist es auch noch recht schwül. Ich schlafe zwar selbst bei Minusgraden bei offenem Fenster, aber bei diesen tropischen Temperaturen machen das so gut wie alle Nachbarn. Das heißt, man bekommt ziemlich viel davon mit, was nachts so abgeht in fremden Wohnungen.

Balkontür nach vorne hin auf, Schlafzimmerfenster hinten weithin offen: Das ergibt einen sanften Luftzug, wenn ich, am ganzen Körper mit einer leichten Schweißschicht überzogen, nackt im Bett [...]

Artikel weiterlesen

Der Feinripp-Mann

62_19.7.13_pitopia_154709_2

Foto: Pitopia

Wenn ich unterwegs bin, mache ich mir manchmal einen Spaß daraus, mir vorzustellen, was die Männer, denen ich auf der Straße begegne, wohl als Unterhose tragen. Daraus kann man durchaus Rückschlüsse ziehen. Ein Zusammenhang zwischen Sex und Unterhose besteht nicht zwingend, ist aber auch nicht von der Hand zu weisen.

Um einen Mann etwa, der mit einer Fritz-Walter-Gedächtnisbutze herumläuft, würde ich persönlich einen großen Bogen machen. Darunter versteht die Landbevölkerung älteren Semesters eine total ausgebeulte, viel zu große und möglichst [...]

Artikel weiterlesen

Quiek!

61_Quiek_12.7.13

Ich bin Sex Coach und schreibe jede Woche über Sex. Es gibt Leute, habe ich mir sagen lassen, die halten das für eine ausgemachte Ferkelei. Dafür sind sie aber erstaunlich gut über meinen Blog informiert, sie scheinen meine treuesten Leser zu sein, wie mir regelmäßig zugetragen wird.

Nun, ich bin gern ein kleines Ferkel. Kleine Schweinchen sind ausgesprochen liebe, zutrauliche und sensible Tiere. Ich bin auf dem Land, auf einem Bauernhof großgeworden und kenne mich mit Tieren aus. „Das Schweigen der [...]

Artikel weiterlesen

Männerwürstchen

Mann_Fraubratwurst_Rasting.de

Essen Männer Würstchen? Viele.
Mögen Männer Frauen? Die allermeisten.

Irgendwer, in einer von der Außenwelt abgeschlossenen Marketingabteilung vermutlich, hatte die Schnapsidee, beides miteinander zu verbinden. Daraus entstanden die „Männerwürstchen“, die seit einiger Zeit in ausgewählten bayrischen Regionen, wo offenbar geschlechtsspezifisch gegrillt und gegessen wird, von einer Supermarktkette verkauft werden. Denn „Frauenwürstchen“ gibt’s auch, die bestehen allerdings nicht zur Gänze aus Fleisch, sondern besitzen einen 30prozentigen Gemüseanteil (Broccoli und Möhren).

Auf der Verpackung der „Männerwürstchen“ ist eine rassige Schwarzhaarige im knappen Lederdress abgebildet („deftig“), [...]

Artikel weiterlesen

Schlange und Kaninchen

Schlange_Kaninchen_2

In amerikanischen Restaurants sieht man häufig Paare, die sich anstarren wir Schlange und Kaninchen. Manchmal auch wie zwei Kaninchen. Auf jeden Fall angsterfüllt und voller Schreck vor dem, was kommen mag. Sie tun dies nicht, weil sie vielleicht ihr Portemonnaie vergessen haben und fürchten, ihre Mahlzeit als Geschirrspüler abarbeiten zu müssen. Nein, diese Paare haben gerade ihr drittes Date. Danach, so will es die Konvention, geht man zusammen ins Bett. Und das macht Angst.

Angst, den Erwartungen nicht zu genügen, Angst, [...]

Artikel weiterlesen

Ohne Höschen unterwegs

58_Ohne_Hoeschen_21.6

Gestern hatte ich das Gefühl, ich bräuchte mal wieder einen besonderen Kick. Vielleicht kennen Sie das ja: Sie haben viel gearbeitet, saßen viele Stunden am Schreibtisch und fühlen sich irgendwie leer. Kreativ sein geht jetzt gar nicht mehr, das waren Sie ja lange genug. Aber so was ganz Verrücktes, das würde Sie wieder auf Touren bringen, stimmt’s?

Viele gehen jetzt tanzen, was ja an sich eine schöne Sache ist – aber verrückt? Nein, nicht wirklich. Einen draufmachen mit Alkohol und allen [...]

Artikel weiterlesen

Männer und ihr Hobbykeller

57_14.6.13_Hobbykeller

Jüngst sorgte eine Bekannte in trauter weiblicher Runde für allgemeine Heiterkeit mit der Bemerkung, dass Männer gerne ihren Hobbykeller aufräumen. Gemeint war nicht die Spielzeugeisenbahn im Souterrain, sondern all das, was sich bei Männern unterhalb der Gürtellinie befindet. Dort sind Männer oft auch in der Öffentlichkeit mit den Händen zugange. Meistens merken sie es nicht einmal. Es ist reine Gewohnheit. Alles muss schließlich an seinen rechten Platz, sonst fühlen sie sich nicht wohl.

Dies hat auch damit zu tun, dass Männer [...]

Artikel weiterlesen

Viagra zum Dumpingpreis

56_Viagra

Vor einigen Tagen las ich in der Zeitung, dass in zwei Wochen der Patentschutz für Viagra ausläuft. Das ist überaus erfreulich, denn diese Wunderpillen für den Mann sind zwar wirksam, aber völlig überteuert. Die Pharmaindustrie verdient Milliarden damit. Die Rohstoffkosten betragen lediglich 0,2 Prozent des Verkaufspreises, das sind etwa drei Cent pro Tablette. Verkauft werden sie für ca. 15 Euro pro Stück. Eine bessere Gelddruckmaschine gibt es nicht.

Die Hersteller von Generika stehen schon in den Startlöchern. Sogar der Pharmakonzern Pfizer [...]

Artikel weiterlesen

Geiz ist nicht geil

55_Geiz ist nicht geil_31.5.13_IMG_6933

Bei Männern weiß ich schon beim ersten Treffen, ob sie ins Töpfchen oder Kröpfchen kommen. Wer die Rechnung im Café akribisch auseinander dividiert und am Ende noch am Trinkgeld spart, hat bei mir von vornherein verloren. Großzügigkeit (nicht Großspurigkeit!) ist eine ganz wichtige Eigenschaft. Wer die nicht hat, offenbart ein enges Denken und verfolgt gewöhnlich auch im Bett einen gewissen Egoismus.

Um Missverständnisse auszuschließen: Es ist für mich keineswegs selbstverständlich, dass mein Begleiter bezahlt, wenn wir gemeinsam ausgehen. Man kann im [...]

Artikel weiterlesen

Ein Mundvoll

54_Mundvoll_24.5.13

Es gibt Leute, die können den Mund nicht voll genug kriegen. Für die habe ich ein paar Tipps. Ich rede nicht vom Essen, sondern – na, was glauben Sie? – vom Sex. Wobei ich das mit dem Mund durchaus wörtlich meine, ist er doch eine der sensibelsten Regionen, über die der Mensch verfügt. Man sollte ihm also nur Gutes tun.

Ich habe da zwar einige Ideen, doch diese umzusetzen geht nicht immer und nicht überall. Es gibt stattdessen, in darauf spezialisierten [...]

Artikel weiterlesen

Sex gegen Geld

53_17.5.13_Sex gegen_Geld_Miami

Über Prostitution wird fast immer nur verächtlich gesprochen. Sie existiert in einer gesellschaftlichen Grauzone, in einem Milieu, das oft als halbkriminell, zumindest aber als schmuddelig betrachtet wird. Gleichwohl sammeln viele, wenn nicht die meisten Männer irgendwann in ihrem Leben Erfahrungen mit Prostituierten, man spricht nicht umsonst vom „ältesten Gewerbe der Welt“.

Nun gibt es eine Menge zu sagen gegen das System der Prostitution im Allgemeinen und seine unschönen Erscheinungsformen im Besonderen (Stichwort Zwangsprostitution). Dennoch ist Prostitution aus keiner Gesellschaft wegzudenken, sie [...]

Artikel weiterlesen

Fingerfood

52_10.5.13_Fingerfood_IMG_6472

Wir suckeln und saugen, beißen und kauen, lutschen und zutzeln. Nein, es geht nicht darum, an was Sie gerade denken. Es geht ums Essen. Der ganz überwiegende Teil der Menschheit isst nach wie vor mit den Fingern. Dass wir, im europäischen Kulturkreis, mit Messer und Gabel essen, ist eine relativ neue Errungenschaft, die sich erst mit dem Aufkommen des Bürgertums im 19. Jahrhundert durchgesetzt hat.

Im Moment scheinen wir uns ja wieder zurück zu entwickeln. Den Unterschied zwischen Menue- und Tafelmesser [...]

Artikel weiterlesen

Im Darkroom

51_3.5.13Darkroom_IMG_0591

Gewöhnlich weiß man ja, mit wem man sich einlässt. Nur im Darkroom ist das anders. Da geht man spärlich bekleidet in einen stockdunklen Raum, in dem sich auch andere Leute befinden, die nur eins im Sinne haben – anfassen und angefasst werden. Wobei es bei der bloßen Berührung meist nicht bleibt. Niemand kann den anderen sehen. Doch wenn ein Sinn fehlt, sind die anderen Sinne umso wacher und geschärfter. Geredet wird fast nie. Wozu auch? Dafür wird meist hingebungsvoll gestöhnt.

Anonymer [...]

Artikel weiterlesen

Kann man Sex riechen?

50_Kann_mn_Sex_riechen_26.4.13_IMG_6428

Ja, das kann man. Mit Sperma im Haar werden Sie als Frau auch in einer Gruppe von Blinden Aufmerksamkeit erregen. Denn Sperma verströmt einen unverwechselbaren Geruch, der lange anhält. Die Flüssigkeit, die bei Erregung von der Vaginalschleimhaut abgesondert wird, ebenfalls. Wer das riecht, der weiß sofort: Sie hatten Sex. Das liegt tief drin in unseren Genen.

Was aber, wenn der Sex noch vor Ihnen liegt? Wenn Sie scharf auf jemanden sind? Dann sondert Ihr Körper über die Schweißdrüsen Pheromone ab, das [...]

Artikel weiterlesen

Lasst dicke Männer um mich sein

Übergewichtiger Mann

Foto: Pitopia

Shakespeare legt diesen Ausspruch Julius Cäsar in den Mund, in seiner gleichnamigen Tragödie. Seine Quelle war der griechische Schriftsteller Plutarch, der das Zitat dem historischen Cäsar zuschreibt. Bei Shakespeare ist der Spruch auf Cassius gemünzt, einen der späteren Mörder Cäsars. Der war blass und hager, Cäsar war ihm gegenüber misstrauisch. „Er denkt zuviel, die Leute sind gefährlich“, lässt Shakespeare ihn sagen. Und: „Er liest viel.“ Was durchaus als Vorwurf gemeint ist. Leute, die lesen, haben ihren eigenen Kopf und [...]

Artikel weiterlesen

Der Puppenspieler

Ambiente

Foto: Pitopia

Wenn in Horrorfilmen Jungs mit Puppen spielen, geht das in der Regel böse aus. Die Kombination mit dem Genuss von Gummibärchen kann die Sache allerdings in eine ganz andere Richtung treiben: Als Erwachsene mögen sie dann vielleicht Gummipuppen.

Nein, das war ein Scherz. Aber ernsthaft: Gummipuppen bieten im Vergleich zu realen Partnerinnen durchaus Vorteile. Sie meckern nicht, sind immer willig, wollen nicht reden und stellen keine Ansprüche. Es gibt keinerlei Beziehungsstress. Ich kannte mal jemanden, der ging mit seiner Puppe [...]

Artikel weiterlesen

Turnen an Ringen – Über Piercing

Mundpiercing

Foto: Pitopia

Wenn ich in der U-Bahn fahre, sehe ich ganz oft junge, eigentlich recht hübsche Mädchen, die Ringe im Gesicht tragen: durch die Nase und die Augenbrauen, durch Ohren, Lippen oder Zunge. Wie’s unter ihrer Kleidung aussieht, will ich gar nicht näher wissen. Davon abgesehen, dass mich das an Bären erinnert, die auf abgelegenen osteuropäischen Jahrmärkten, in den Karpaten etwa, mit schmerzhaften Nasenringen zu Kunststückchen gezwungen werden – es sieht einfach nicht gut aus.

Es mag konservativ klingen, aber: Braucht ein [...]

Artikel weiterlesen

Der Meilen-Club

Verliebte Flieger

Foto: Pitopia

Beim „Mile High Club“ geht es nicht ums Meilensammeln, sondern darum, in einer Höhe von nicht weniger als einer Meile (1.609 Meter) über dem Boden sexuell aktiv zu sein. Im Internet gibt es eine Seite (www.milehighclub.com), auf der Fluggäste ihre Erlebnisse mit allen intimen Details zum Besten geben, mit Angabe der Fluggesellschaft, der Flugnummer, des Datums, der Strecke sowie – ganz wichtig – der geschätzten Flughöhe (Passagiere werden während des Fluges laufend darüber informiert).

Das ist zum Teil recht [...]

Artikel weiterlesen

Wie viel darf man zeigen?

Akt mit Pylone

Foto: Pitopia

In Knossos auf Kreta, während der minoischen Kultur vor viertausend Jahren, zeigten Frauen voll Stolz ihre Brüste, zumindest an hohen Feiertagen. Wir wissen das von einigen sehr erotisch wirkenden Figurinen, die sich erhalten haben.

Vor einigen Jahren, 2004, regte sich in den USA die ganze Nation darüber auf, dass die Sängerin Janet Jackson bei ihrem Auftritt während der TV-Übertragung des Super Bowls für Sekundenbruchteile ihre rechte Brust entblößte. Sogar der US-Kongress beschäftigte sich damit. Der Vorfall ging als Nipplegate in [...]

Artikel weiterlesen

Tausendmal berührt

Gewitter

Foto: Pitopia

Die Liebe, heißt es immer, schlägt ein wie der Blitz. Doch wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, vom Blitz getroffen zu werden? Eins zu achtzehn Millionen. Es sei denn, man sucht bei Gewittern die Nähe von Eichen und Buchen oder badet in offenen Gewässern. Selbiges hilft aber nicht bei der Partnersuche, sonst wären die Seen voll von paarungsbereiten Singles.

Wie also findet man die Liebe? Meistens dadurch, dass man sie eben nicht sucht. Nach einem Zug durch die Kneipen wird man [...]

Artikel weiterlesen

Sex Coach privat

43_Sexcoach_privat

Als Sex Coach, das passiert mir immer wieder, setze ich bei vielen Menschen Fantasien frei. In ihrer Vorstellung stehe ich morgens in High Heels im Badezimmer, wenn ich mir die Zähne putze, und ich mache den Hausputz nackt, allenfalls in knappen Dessous.

Ich esse nur Gemüse, das sich als Dildo eignet, also Zucchini, Auberginen, Gurken, Möhren, Rettich, Maiskolben und ähnliches – selbstverständlich erst, nachdem ich es einschlägig benutzt habe. Bananen sind mein Lieblingsobst, zum Essen und auch sonst. Zur Luststeigerung verzehre [...]

Artikel weiterlesen

Frühlingsgefühle

Bitte küssen

Foto: Pitopia, Photographie & mehr, 2011

Der Frühling kommt, die Lebensgeister kehren wieder. Und auch die Lust. Für viele Menschen ist sie mit Sonne und Wärme verbunden. „Brüder, zur Sonne…“ (altes Arbeiterlied von vor über hundert Jahren, auf SPD-Parteitagen noch heute gern gesungen).

Die Hormone sprießen. Frauen ziehen sich lockerer an, zeigen mehr von ihrem Körper, Männer bringt das gleich auf andere Gedanken. Nicht umsonst verhüllen sich Frauen in religiös rigiden Gesellschaften ja bis zur Unkenntlichkeit.

Man flirtet wieder miteinander. Auf Internet-Portalen wird [...]

Artikel weiterlesen

Wasserspiele

IMG_5494

Um es gleich zu sagen: Es geht hier nicht um jene Praktiken, die auch als „Golden Shower“ gern bezeichnet werden und sinnvollerweise nur in gekachelten Räumen ausgeübt werden sollten. Das ist so gar nicht mein Ding, und mangels Erfahrung kann – und will – ich auch nicht darüber schreiben.

Was ich hingegen außerordentlich schätze, sind Liebesspiele in der Badewanne. Warmes Wasser, Schaum und Kerzen sind die Grundausstattung, dazu empfehlen sich zwei Gläser Champagner (meine 1. Wahl) oder Rotwein sowie lauschige Hintergrundmusik. [...]

Artikel weiterlesen

Telefonsex 2.0

IMG_5384

Mit freundlicher Fotografiergenehmigung von Fun Factory Store Berlin

Manchmal ist Telefonsex der einzige Ausweg. Ich meine natürlich nicht die Nummern, mit denen einsame Männer spätabends auf den Privatsendern zum Anrufen animiert werden („Wähle 0180 666“ oder so), das ist kein Sex, sondern Abzocke. Nein, wenn ein Paar getrennt ist und sich nur alle paar Tage oder Wochen sieht, bei einer so genannten Fernbeziehung also (die bei allseitiger beruflicher Mobilität immer häufiger zu finden ist), dann ist häufig Telefonsex angesagt, soll die [...]

Artikel weiterlesen

Dirndl und Lederhose

39_8.2.13_bigstock-Couple-in-traditional-Bavarian-8764219

Foto: Bigstock

Ich trage kein Dirndl, daher erübrigt sich auch die Frage, ob ich ein solches ausfüllen könnte. Genau daran hat sich ja die Sexismus-Debatte entzündet, die seit einiger Zeit in den Medien geführt wird: Da macht ein prominenter, deutlich angeschickerter Politiker älteren Semesters spätabends an der Hotelbar eine junge Journalistin auf plumpe Weise an und bezieht nun öffentlich Prügel dafür.

Zu Recht. Ich fände es auch ziemlich geschmacklos, wenn ein Mann auf diese Weise auf mich zukäme. Komplimente hören sich [...]

Artikel weiterlesen

Reinlassen oder nicht?

1.2.13_Karneval_IMG_5301

Und wieder ist die närrische Jahreszeit in vollem Gang. Sie können sich vorstellen, wie ich die jedes Mal herbeisehne (nein nein, das war ein Scherz!!). Ich komme zwar aus dem Rheinland (also Köln, Düsseldorf und so), aber wenden wir uns doch diesmal nach Mainz, der dritten Hochburg des ausgelassenen Treibens.

Dort sagt man nicht „Alaaf“, sondern „Helau!“, und statt „Karneval“ heißt es „Fassenacht“. Der bekannteste Spruch aus der Fernsehsitzung „Mainz bleibt Mainz wie es singt und lacht“ ist die Frage „Wolle [...]

Artikel weiterlesen

Froschkönig

36_25.1.13_IMG_2971

Kennen Sie das Märchen vom „Froschkönig“? Wo die Prinzessin einen Frosch küsst, der sich daraufhin in einen veritablen, selbstredend attraktiven Prinzen verwandelt, welchen sie heiratet und mit dem sie glücklich wird bis ans Ende aller Tage? Nun, vielen Frauen geht es genau so. Manchen zumindest.

Ich möchte an dieser Stelle eine Lanze brechen für die äußerlich nicht so toll aussehenden Männer. Die kein Adonis sind, aber vielleicht außergewöhnlich klug. Oder gebildet. Witzig. Gut im Bett. Oder – im Idealfall – alles [...]

Artikel weiterlesen

Nachrichten aus der Kühlbox

bigstock-Frost-on-a-window-10291716

Foto: Bigstock

Einer der häufigsten Streitpunkte im Zusammenleben besteht in der Frage, ob bei offenem oder geschlossenem Fenster geschlafen wird. Im Sommer ist das kein Problem, im Winter aber schon. Natürlich wären getrennte Schlafzimmer eine Lösung, aber diese verbietet sich meist aus Platzgründen. Außerdem wollen viele Paare auch in der Nacht nicht voneinander lassen, es kuschelt sich einfach zu schön. Aber Auswirkungen aufs Liebesleben hat die Zimmertemperatur denn doch.

Kälte hat zwar zur Folge, dass sich beim Menschen allerlei aufstellt, doch erotisch [...]

Artikel weiterlesen

Gebrauchsanweisung für den 3er

bigstock-Three-pairs-of-feet-having-fun-19419731

Foto: Bigstock

Nein, es handelt sich nicht um den neuen BMW, sondern um jene Fantasie, die so viele Menschen bewegt jenseits ihres alltäglichen Brot-und-Butter-Sexlebens. Leider bleibt es meist bei der Fantasie. In fest gefügten Partnerschaften mag dies sogar von Vorteil sein, denn die Weiterungen eines solchen Experiments sind mitunter unkalkulierbar. Doch keine Sorge: Über Risiken und Nebenwirkungen informiert Sie Ihr Sex Coach.

Im Grunde kann man ein paar simple Regeln aufstellen, damit der ersehnte „flotte Dreier“, wie er meist salopp genannt wird, [...]

Artikel weiterlesen

Mein erstes Sextett

bigstock-Rock-Group--3531246

Foto: Bigstock

Ich bin kulturellen Einflüssen gegenüber ja immer äußerst aufgeschlossen und probiere so manches aus, in allen Bereichen. Sie haben es sicher längst gemerkt: Irgendwie habe ich meist eine „versexte“ Brille auf. Manchmal ist das gut, weil ich mitunter ganz ungewollt erotischen Phänomenen unseres Alltags auf die Spur komme, die eher im Verborgenen existieren. In anderen Fällen wiederum spielt mir meine Fantasie einen Streich und ich merke erst hinterher, dass ich mir selbst auf den Leim gegangen bin.

Jüngst etwa sagte [...]

Artikel weiterlesen

Die Sextrends des Jahres

33_bigstock-Colorful-fireworks-14753303

Foto: Bigstock

Jedes Mal, wenn Sylvester sich nähert, amüsiere ich mich darüber, wenn überall in den Medien die „Lusttrends“ des neuen Jahres ausgerufen werden, wenn auf Ratgeberseiten ganz ernsthaft ausgebreitet wird, was an sexuellen Verhaltensweisen alles „im Kommen“ sei und welche Praktiken angeblich der aktuellen Mode entsprechen.

Als würden die Menschen ihr Sexleben danach ausrichten!

Heute SM, im nächsten Jahr Blümchen, im übernächsten Gruppensex? Oder andersrum? Ich kenne niemanden, wirklich niemanden, der sich von solchen Vorgaben inspirieren lässt, geschweige denn sein Sexleben danach [...]

Artikel weiterlesen

Das Christkind, erotisch aufgeladen

32_WeihnachtenIMG_5260

Heute möchte ich ein paar Zeilen schreiben für jene Paare, deren Sexualleben etwas eingerostet ist und neuen Schwung vertragen könnte. Denn am Montag ist Bescherung, und ehe Sie ein weiteres Elektroteil kaufen, das in spätestens zwei Jahren, wenn die Garantie abgelaufen ist, ohnehin Schrott oder zumindest veraltet sein wird – ich habe da einige Ideen für Sie. Und die sind noch gar nicht mal teuer.

Denn die neue Leidenschaft kommt nicht von allein, Sie müssen schon etwas dafür tun. Weihnachten bietet [...]

Artikel weiterlesen

Sexy im Wintermantel

31-sexy im Wintermantel_IMG_5170

Als Jahreszeit ist der Winter ja sehr unsexy: Kälte, Nebel, Eis und Schnee, als Frau kann man weder Fleisch noch Formen zeigen, und im Freien kann man’s auch nicht treiben.

Sexy im Wintermantel? Wohl kaum. Sexy unterm Wintermantel? Das schon eher. Wenn der Mantel entsprechend dick gefüttert ist, gehe ich schon mal auch bei klirrender Kälte in Reizwäsche zum Einkaufen. Die wollenen Overknees enden am Oberschenkel, darüber regieren Seide, Straps und Spitze in knappster Ausführung. Keiner weiß was, keiner merkt was, [...]

Artikel weiterlesen

Die Nikoläusin

30_Nikoläusin_6.12.12

Jedes Jahr vor Weihnachten schreiben Millionen von Kindern Briefe an Santa Claus, Adresse: Nordpol, in denen sie ihre Wünsche äußern. Auch ich bekomme solche Briefe, säckeweise. Schon im Oktober geht es los, der Postbote kommt kaum nach. In ihnen schildern mir Männer detailliert ihre mehr oder weniger schlimmen Untaten, in der Hoffnung, dass ich sie bestrafe.

Denn am 6. Dezember, am Nikolaustag, verkleide ich mich ganz traditionell als Nikoläusin und gehe in den SM-Club drei Straßen weiter. Wenn Schnee liegt, was [...]

Artikel weiterlesen

Adventsmänner

Advent_30.11.12

Kleines Foto “junger Mann”: Bigstock

Zum ersten Advent wollte mir eine Freundin etwas Gutes tun. Sie schenkte mir einen erotischen Adventskalender. Es war aber keiner der gewöhnlichen Sorte, sie hatte ihn speziell für mich modifiziert. Das bekam ich aber erst raus, nachdem ich einige der Türchen geöffnet hatte.

Am Anfang schien es ja noch Zufall zu sein: Da lächelte mir aus dem Türchen das Porträt eines ansehnlichen jungen Mannes entgegen, der genau in mein Beuteschema passte. Da hat bei der Adventskalenderfirma aber [...]

Artikel weiterlesen

Haarige Sache – Über Intimrasur

Rasur3

Vor ein paar Tagen habe ich gelesen, dass sich viele Menschen in Asien (männlich wie weiblich) Kopfhaare in den Schambereich transplantieren lassen, damit es unten rum üppiger aussieht. Das soll dort groß in Mode sein. Ehrlich: Das hat mich überrascht, denn bei uns, in den westlichen Ländern, ist doch seit Jahren schon der gegenteilige Trend festzustellen. Da wird rasiert, bis die Klinge schartig ist (seit 25.000 Jahren schon übrigens, Höhlenmalereien zufolge): unter den Achseln, zwischen den Beinen, an Oberschenkeln und [...]

Artikel weiterlesen

Als Model auf dem Laufsteg

Laufsteg

Ich bin zeigefreudig. Nein, nicht so, wie Sie jetzt denken. Ich schlüpfe gern in fremde Rollen und finde heraus, wie ich dann auf fremde Menschen wirke. Auch, was diese Verwandlung mit mir selbst anstellt. Wie sich meine Wahrnehmung verändert. Wie weit gleiche ich mich meiner Rolle, dem Bild, das ich abgebe, automatisch an? Vielleicht sogar, ohne es zu wollen oder, mehr noch, zu merken? Verschwinde ich, verschwindet meine Person hinter dem Bild, gewinnt es die Oberhand über mich? Vor einiger [...]

Artikel weiterlesen

Die Orgasmusfalle

IMG_4728

Über wenige Dinge beim Sex wird soviel geredet wie über den Orgasmus. Ich halte das für überflüssig. Ich hab’ lieber einen, und gut ist. Täglich. Ich brauche ihn für mein Wohlbefinden. Er ist ein ekstatisches, ja spirituelles Erlebnis. Für die meisten Menschen ist er der Höhepunkt ihres Sex Life.

Dennoch ist er ein merkwürdiges Phänomen: Früher in der medizinischen Literatur als „hysterischer Krampf“ beschrieben, poetisch auch als „kleiner Tod“ bezeichnet, war er mit wissenschaftlichen Kategorien nie so recht zu fassen. Warum [...]

Artikel weiterlesen

Wie ich beinahe ein Bond-Girl geworden wäre

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In fast jedem James-Bond-Film gibt es eine Szene, die am Pool eines Luxushotels irgendwo in warmen, sonnigen Gefilden spielt, in der Karibik vorzugsweise. Dort ist neben Bond und dem jeweiligen Bösewicht (Goldfinger, Emilio Largo oder so) stets eine Anzahl sehr ansehnlicher Mädchen im Bikini zu sehen, die bunte Cocktails trinken, in der Sonne bräunen oder sich sonstwie amüsieren. Wenn die Männer ernsthafte Gespräche zu führen haben, werden sie mit einem Klaps auf den Po weggeschickt, damit sie nicht dumm dazwischen [...]

Artikel weiterlesen

Ich, Es und Du

IMG_4120

Jüngst war ich in einem sehr ansehbaren Film, „Wie beim ersten Mal“, der auf ebenso unterhaltsame wie kluge Weise das Dilemma vieler alternder Paare behandelt: dass die sexuelle Lust so nach und nach verschwindet. Meryl Streep und Tommy Lee Jones spielen ein Paar in fortgeschrittenem Alter, das es sich kommod eingerichtet hat in einem Leben, aus dem die Leidenschaft und das sexuelle Begehren sich schon lange auf leisen Sohlen fortgeschlichen haben. Die Frau will das ändern, der Mann ist bockig, [...]

Artikel weiterlesen

Die Kugel in meiner Mitte

19.10.12_Rhodonit_Kugel

Gestern bin ich probeweise mal als halber Mann gegangen. Ich hatte eine Kugel zwischen den Beinen, und das war durchaus angenehm. Im Gegensatz zu einem Hoden, der zwischen 18 und 20 Gramm wiegt (auch wenn, wie ich als ehemalige Krankenschwester weiß, weitaus gewichtigere Exemplare in der Natur vorkommen), wog meine Kugel jedoch ungefähr das Siebenfache, und ich versteckte sie sittsam innen. Ein Silberkettchen mit einer kleinen Perle an der Spitze lugte vorwitzig heraus und schlug mir beim Gehen leicht gegen [...]

Artikel weiterlesen

Meine Mösette

22_12.10.12_Mösette_groß

Eigentlich, so dachte ich, seien die Zeiten, da man Sex nur im Dunkeln und unter der Bettdecke praktizierte, längst vorbei. Jeder Mann müsse doch wissen, was den Unterschied zwischen den Geschlechtern ausmacht, wenn nicht aus eigener Anschauung, dann doch aus den unzähligen Büchern und Zeitschriften, die sich mit dem Thema Sex beschäftigen. Tabus gibt es heutzutage ja so gut wie gar nicht mehr.

Doch weit gefehlt. Immer wieder kommen Männer in meine Seminare und zum Einzelcoaching, für die es ein großes [...]

Artikel weiterlesen

Über die Folgen übermäßiger Onanie

21_6.10.12_Folgen_unsachgemaeßer_Onanie

Jüngst räumte ich, nach langer Zeit mal wieder, das Gemüsefach im Kühlschrank aus, und was da zutage kam, das legte sich, wie das Foto zeigt, quasi von selbst in eine sinnvolle Reihenfolge.

Es erinnerte mich an jene Entwicklung, die man Jungen in pubertierendem Alter früher als unausweichlich prophezeite, wenn sie sich nächtens unter der Bettdecke zu häufig und zu intensiv mit sich selbst beschäftigten, in Ermanglung eines weiblichen Pendants, das – in Form von Freundinnen, Dienstmädchen, Prostituierten oder Ehefrauen – gewöhnlich [...]

Artikel weiterlesen

Bekannte und unbekannte Erreger

IMG_1223

Gestern war ich ein Bier trinken (na gut: es waren drei Bier), da fiel mir der Pappdeckel auf, auf dem mein Glas stand. „Lieber eine erregte Unbekannte als ein bekannter Erreger“ stand da. Es war unmissverständlich. Zuerst dachte ich, das kann kein Zufall sein, da der junge, äußerst schlanke Kellner mit dem verhangenen Blick, der mir den Bierdeckel untergeschoben hatte, ständig mit dem rechten Auge blinzelte, wenn er mich ansah. Ich beobachtete ihn unauffällig und stellte fest, dass er das [...]

Artikel weiterlesen

Sind Bärte sexy?

IMG_1150

Nichts bei einem Mann polarisiert, aus Frauensicht, so sehr wie ein Bart. Was die einen supersexy finden, treibt andere in die Flucht. Aber so einfach ist es nicht. Es gibt viele Arten von Bärten, und jeder Bart besitzt seine eigene Anmutung. Ich sage ganz bewusst nich Reiz, denn das würde bedeuten, dass mir Bärte generell gefallen. Aber ich lasse mich mal außen vor.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Reihe nach also. Ausrasierte Vollbärte, die das Gesicht umrahmen, tragen nur noch Kapitäne von [...]

Artikel weiterlesen

Ja, ich will’s!

Aids1

Vor ein paar Jahren wäre das noch undenkbar gewesen: Da schaut eine durchaus attraktive ältere Frau – so um die 65, 70 – von einem groß dimensionierten Plakat am Berliner Straßenrand. Sie blickt direkt in die Kamera, in Großaufnahme, lächelt freundlich, und darunter steht: „Ich will’s lustvoll“. Ei der Daus, potzblitz! Haben denn alte Leute noch Sex?

Und wie sie den haben! Viele Frauen haben jenseits der 50 den besten Sex ihres Lebens (ich bin gespannt, wie’s mir ergeht, obwohl ich [...]

Artikel weiterlesen

Gentlemen sind sexy

bigstock-Senior-Asian-couple-getting-ou-32324498

Foto: Bigstock

Ich bin, sozusagen, ein konservativer Sex Coach. Damit meine ich, dass ich durchaus Wert auf gute Manieren im klassischen Sinn lege. Vor allem bei Männern.

Ich liebe es, wenn sie mir die Tür einer Limousine aufhalten, hinter mir die Treppe hochsteigen (um mich aufzufangen, wenn ich mit meinen Killer-High-Heels stürzen sollte), vor mir ein Restaurant betreten (um die Lage zu peilen), auf der Seite des Bürgersteigs gehen, die der Straße zugewandt ist (damit sie von irgendwelchen Autos umgefahren werden und [...]

Artikel weiterlesen

Machen wir’s französisch!

IMG_1461

Sex ist eine Sache aller Sinne. Auch das Hören spielt eine Rolle, die allerdings oft unterschätzt wird. Damit meine ich jedoch weder Dirty Talk und noch jenes leidenschaftliche Stöhnen, welches beim Liebesspiel durchaus erregend wirkt. Nein, ich rede von dem Zungenschlag, mit dem etwas gesagt wird. Vom Akzent und Dialekt.

Nun gelten die Franzosen ja seit jeher als die Weltmeister der Erotik, es ist ein fulminanter Ruf, der ihnen vorauseilt. Was also liegt näher, als wissbegierigen Adepten der Liebeskunst einen französischen [...]

Artikel weiterlesen

Das Keuschheitsgebot

Purity-Ring

In den USA gewinnt zur Zeit eine Bewegung an Boden, die ich mit – gelinde gesagt – außerordentlicher Skepsis betrachte: Jugendliche versprechen, dem bösen, verderblichen Sex vollständig zu entsagen und bis zur Ehe keusch zu bleiben. Sie tun dies kund, indem sie einen so genannten „Purity Ring“ (auf deutsch Reinheits- oder Enthaltsamkeitsring) tragen, auf dem zum Beispiel die Worte „Love waits“ oder „Purity“ eingraviert sind. Er ist das Symbol ihrer Überzeugung.

Nun ist ja nichts dagegen zu sagen, dass jemand keinen [...]

Artikel weiterlesen

Blasen, aber wie?

17.8.12_IMG_5461

Den ganzen Sommer über und bis in den Herbst hinein werden in Bayern Volksfeste ohne Ende gefeiert. Zu einem zünftigen Fest gehört dort neben Bier in Strömen selbstverständlich laute und ausdauernde Blasmusik. Aber die ist, nun ja, Geschmackssache. Wenn ich Blaskapellen auch nur aus der Ferne höre, ziehe ich mir die Bettdecke über den Kopf und stopfe mir die Ohren zu.

Mehr kann ich mit der bekannten anderen, umgangssprachlichen Bedeutung des Blasens anfangen. Genau mit diesem Doppelsinn spielt ja auch [...]

Artikel weiterlesen

Der Sex des Alters

10.8.12_IMG_1241

“Essen ist der Sex des Alters“, heißt es. Da ist was dran. In fortgeschrittenem Alter vermögen viele Menschen kulinarischen Genüssen eine geradezu erotische Komponente abzugewinnen. Sie genießen auf raffiniertere Weise als in jüngeren Jahren und finden Erfüllung darin, sich an feinsten Nuancen zu erfreuen. Die Fähigkeit dazu hat natürlich vor allem mit Reife und Erfahrung zu tun, die zu erwerben man viele Jahre braucht. Die subtile Komplexität eines großen Rotweins z.B. erkennt man in ihrer Vollendung erst dann, wenn man [...]

Artikel weiterlesen

Sex in der Kirche

6.8.12_Sex_Kirche

Gestern, so las ich im Internet, hielt ein evangelischer Pfarrer in einem Mainzer Vorort einen „erotischen Gottesdienst“. Nein, er predigte nicht nackt und die Gemeinde sang auch keine obszönen Lieder. Er erzählte lediglich, dass „Erotik und Lust keine vom Glauben abgetrennten Sperrbezirke“ (??, seltsame Wortwahl) seien, dass erotische Betätigung „Lust auf Mehr“ hervorriefe (woher weiß der Mann das nur?) und beim Sex „Erfahrungen von Leib und Seele“ gleichermaßen zu machen seien. Er bezeichnete bestimmte Körperstellen als „Landeplätze der Lust“ (ist [...]

Artikel weiterlesen

Mit Vanessa im Heu

IMG_1208_Heu

Ich bin ein Landkind. Wenn ich Kuhdung rieche oder Gras (richtiges, nicht das zum Rauchen!), wenn ich den Geruch von frisch geschlagenem Holz, Pilzen und Wald in die Nase kriege, vor allem aber den von Heu, dann wird der Begriff Heimat für mich ganz sinnlich und konkret

Dank jahrelanger Übung beherrsche ich alle Fertigkeiten, die auf einem Bauernhof gefragt sind, ziemlich gut: Ich kann mit der Sense umgehen und Kühe melken, Traktor fahren, Unkraut jäten, Ziegen hüten und Kartoffeln ausbuddeln. [...]

Artikel weiterlesen

Vanessa und wie sie die Welt sieht

IMG_4760

Die Überschrift ist natürlich geklaut, von John Irvings Roman „Garp und wie er die Welt sah“ (1978), der seinerzeit ein großer Erfolg war und auch verfilmt wurde. Er ist ganz unterhaltsam zu lesen, doch mit mir hat das alles nicht viel zu tun. Ich habe meine eigene Sicht auf die Welt, und wie die aussieht, zeigt das Foto oben: Ich sehe alles durch eine rosarote Brille.

Die sitzt jedoch nur höchst selten auf meiner Nase, genau genommen eigentlich nie (ich hasse [...]

Artikel weiterlesen

Narziss im Netz

Herzen

Am 24. Juli ist Virtual Love Day, der Tag der virtuellen Liebe. Das ist, finde ich, erklärungsbedürftig, denn was ist „virtuelle Liebe“ überhaupt? Offiziell ist dieses Datum eine Art Valentinstag für Paare, die sich übers Internet kennengelernt haben. Der Tag wurde 2001 ins Leben gerufen durch online-Partnerbörsen, die natürlich ein kommerzielles Interesse besitzen an der möglichst breiten Nutzung ihres Angebots. Was der Muttertag für die Blumenbranche, ist der Virtual Love Day fürs Internet-Business.

Aber ist virtuelle, also vorgestellte, nur gedachte und [...]

Artikel weiterlesen

Wie man uralt wird

bigstock-LOS-ANGELES--JUL---Ernest--21837935

Foto: Bigstock

Ernest Borgnine besaß die markanteste Zahnlücke Hollywoods, sie war sein Markenzeichen. Sein breites Grinsen war unwiderstehlich. Außerdem war er ein exzellenter Schauspieler, der unzähligen Filmen – meist in Nebenrollen – seinen Stempel aufdrückte. Um nur einige zu nennen: „Verdammt in alle Ewigkeit“ (1953), „Der Flug des Phoenix“ (1965), „Das dreckige Dutzend“ (1967) oder „The Wild Bunch“ (1969). Alles Klassiker der Filmgeschichte. Einen Oscar als bester Hauptdarsteller erhielt er auch, das war 1955, für „Marty“. Am 8. Juli ist er [...]

Artikel weiterlesen

Blaue Flecken im Bett

Blaue Flecken

Foto: Mit freundlicher Genehmigung von PLUS Model Magazine

Neulich war ich im Schwimmbad, da sah ich einen Mann, dessen Körper mit blauen Flecken übersät war. Was war passiert? War er verprügelt worden? Eine schlimme Krankheit? Ein Unfall? Vielleicht ein SM-Liebhaber?

Nein, nichts dergleichen. Das war mir sofort klar, als ich seine junge Freundin sah: ein richtiger Hungerhaken. Nicht schlank, sondern dünn. Und knochig. Das Rückgrad zeichnete sich Wirbel für Wirbel ab, die Knie und Ellenbogen waren spitz wie Speere, die Hüftknochen ragten [...]

Artikel weiterlesen

Kleine Männer, große Frauen

Kleine Männer große Frauen

Ich bin eins sechsundsiebzig groß, also etwas über dem Durchschnitt, mit Killer-High-Heels komme ich auf knapp eins neunzig. Ich sage das nur, weil ich gelegentlich in e-mails danach gefragt werde. Viele Männer, besonders kleinwüchsige, mögen ja große Frauen. Ich habe nichts dagegen, auf einen Mann herunterzublicken, aber andersrum ist es auch recht. Meine Männer waren zwischen eins sechzig und zwei Metern. Mit einem, das war der von eins sechzig Größe, war ich sogar verheiratet, aber nur kurz. Seitdem bin ich [...]

Artikel weiterlesen

Wo gehören Frauen hin?

Senat

In Berlin gibt es eine „Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen“. Diese Kombination hat mir schwer zu denken gegeben. Ist hier Willy Brandts Diktum, dass „zusammenwächst, was zusammengehört“, wahr geworden (im Gegensatz zu dem, was er eigentlich meinte)? Hat sich der feuchte Traum eines Bürokraten erfüllt? Oder wurde einfach nur zusammengewürfelt, was noch übrig war von den Zuständigkeiten, nachdem sich alle bedient hatten? In der Stadtregierung vor der jetzigen waren jedenfalls noch „Wirtschaft, Technik und Frauen“ zusammengespannt. Die Frauen führen [...]

Artikel weiterlesen

Die sieben Rotkäppchen

Hugs for free

„Umarme nie einen Fremden“, hat mir meine Mutter immer gesagt, „es könnte böse enden.“ Daran habe ich mich stets gehalten. Bis ich einen Mann an mich rangelassen habe, musste er allerhand Kopfstände machen. Damit bin ich mein Leben lang gut gefahren.

Vor ein paar Tagen jedoch bin ich meinem Prinzip untreu geworden, mehrfach sogar. Ich hatte Unterstützerinnen, sechs gute Bekannte von mir. Alles Frauen. Gemeinsam sind wir auf den Potsdamer Platz in Berlin gegangen, wir trugen rote Jacken, damit man uns [...]

Artikel weiterlesen

Und wenn wir alle zusammenziehen?

Film_Alten_WG

Wenn ich ins Kino gehe, fällt mir auf: Es gibt in den letzten Jahren immer mehr Filme, die sich mit dem Alter beschäftigen, und das auf eine Weise, wo man gerne zuschaut und sich auch als erwachsener Mensch gut unterhalten und ernst genommen fühlt. Klar, die meisten Filme werden nach wie vor für die große Zielgruppe der unter 20jährigen gemacht, aber die über 40-, 50jährigen Kinogänger, von den noch Älteren gar nicht zu reden, eint ja ein beherrschendes Generalthema, mit [...]

Artikel weiterlesen

Erotica, die Dritte

Erotika3

Kürzlich las ich im Internet, in der Berliner Philharmonie werde Beethovens dritte Symphonie, die „Erotica“, gegeben. Ich also feingemacht, rein ins kleine Schwarze und in die hohen Schuhe, und nichts wie hin, denn alles, was auch nur im Entferntesten mit Sex und Erotik zu tun hat, interessiert mich brennend.

Die Karte war nicht billig, aber es lohnte sich. Der Dirigent wedelte ziemlich herum, was wohl bedeutete, dass er unheimlich engagiert und bei der Sache war, die „Staatskapelle“, in großer Besetzung, spielte [...]

Artikel weiterlesen