Quiek!

61_Quiek_12.7.13

Ich bin Sex Coach und schreibe jede Woche über Sex. Es gibt Leute, habe ich mir sagen lassen, die halten das für eine ausgemachte Ferkelei. Dafür sind sie aber erstaunlich gut über meinen Blog informiert, sie scheinen meine treuesten Leser zu sein, wie mir regelmäßig zugetragen wird.

Nun, ich bin gern ein kleines Ferkel. Kleine Schweinchen sind ausgesprochen liebe, zutrauliche und sensible Tiere. Ich bin auf dem Land, auf einem Bauernhof großgeworden und kenne mich mit Tieren aus. „Das Schweigen der Ferkel“ habe ich nie erlebt. Sie sind sehr lebhaft und quieken so gut wie immer. Es sei denn, sie schlafen. Das tun sie ziemlich oft.

Nur Sex lernen sie praktisch niemals kennen. Fast alle männlichen Ferkel werden kastriert (was keine schöne Sache ist), und Sauen werden künstlich befruchtet. Weswegen ich den Zusammenhang, der hier oft von verklemmten und heuchlerischen Zeitgenossen hergestellt wird (Sex sei eine Ferkelei), einigermaßen kurios finde.

Heute lebe ich in der Großstadt und fahre nur gelegentlich zur Erholung aufs Land. Wohnen möchte ich dort nicht mehr. Obwohl ich manch schöne Erinnerung daran besitze, zum Beispiel an die Zeit, die ich im Heu verbracht habe. Womit wir letztlich doch wieder bei der Ferkelei gelandet wären.

» zurück zu: Der sexte Sinn